DellenFlo - Ihr Beulendoktor & Smart-Repair-Spezialist

Hotline: 0160/90934709

Eine aufziehende Hagelwolke am Himmel.

Schadenverursacher

Wie kommt diese Beule denn eigentlich in mein Auto?

Hagelkörner auf dem Rasen und 2 große Hageleier auf einer flachen Hand.

Wer schon mal unter einem Walnuss- oder Kastanienbaum geparkt hat weiß möglicherweise, dass eine auf das Auto fallende Walnuss oder Kastanie nur kleinere Spuren auf dem Blech hinterlässt. Bei einem Hagelkorn gleicher Größe sieht das allerdings schon ganz anders aus. Zumal so ein Eisklumpen in den seltensten Fällen alleine vom Himmel fällt.

Hagel kommt in der Regel als Schauer und kann binnen Sekunden ein Auto komplett verhageln und einen Schaden von mehreren tausend Euro verursachen. Zu Schäden kommt es ab einem Durchmesser von ca. 2 cm bei einer Fallgeschwindigkeiten von etwa 70 km/h. Kleiner Hagel fällt langsamer aber außergewöhnlich großer Hagel kann dagegen Fallgeschwindigkeiten von sage und schreibe über 150 km/h erreichen.

Wie kommt es nun zu den unterschiedlichen Hagelgrößen? Die Ursache hierfür liegt bei den Turbulenzen, die in einer Gewitterwolke herrschen. Hat sich erst einmal ein Eiskristall gebildet, schreibt die Erdanziehungskraft ihm vor nach unten zu fallen. Die Aufwinde innerhalb der Gewitterwolke pusten das kleine Eiskörnchen jedoch wieder nach wodurch mehr und mehr Eis an ihm haften bleibt. Das ursprünglich kleine Hagelkorn wächst somit immer weiter umso länger dieses Szenario anhält und zwar solange, bis es zu schwer geworden ist um von den Aufwinden getragen zu werden.

Bei einem extrem starken und heftigen Hagelschauer mit großen Körnern, und den entsprechend hohen Fallgeschwindigkeiten, können am Auto so große Schäden entstehen, dass keine Reparatur mehr möglich ist. In einem solchen Fall müssen Motorhaube und Kofferraumdeckel erneuert werden und das Dach wird abgeschnitten um ein neues einzuschweißen. Hierbei ist natürlich abzuwägen ob die hierfür anfallenden Kosten im Verhältnis zum Wert des Autos stehen. Bei kleinen und mittleren Schäden kommen wir mit den Methoden des Smart-Repair ins Spiel, was in der überwiegenden Mehrheit der Fälle die bessere Lösung gegenüber einer Erneuerung der Teile inkl. Lackierung ist.

Das Prinzip der lackschadenfreien Dellenentfernungen ist so simpel wie erfolgreich: unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Techniken und Werkzeuge werden Dellen sanft aus dem Blech massiert. Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Reparaturen liegen hierbei auf der Hand: der Originalzustand des Fahrzeugs wird wieder hergestellt, kosten werden minimiert und obendrein ist das Ganze auch noch absolut umweltverträglich. Die Voraussetzungen für diese Arbeiten sind lediglich der freie Zugang zur Delle und ein unbeschädigter Lack. Das bedeutet, dass die Außenhaut keine tiefen Kratzer, Risse oder Roststellen aufweisen darf.

Um Beulen oder Dellen zu beseitigen nutzt man als Dellenexperte zwei unterschiedlichen Techniken, zum einen gibt es die Hebeltechnik und für Stellen an denen sich die Blechinnenseite nur schwer oder überhaupt nicht erreichen lässt gibt es die Klebetechnik. Somit ist man als Dellenexperte in der Lage seinem Kunden dessen Auto wie neu präsentieren und übergeben zu können.